FANDOM


Edit-clear Dieser Artikel ist noch nicht ausreichend wikifiziert.
Template superseded Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern!
Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Die Gsiberger Zusammenschluss (Bündnis) von fünf politischen Gruppierungen, für die Landtagswahl Voralberg 2009.

Die Wahlplattform setzte sich aus folgenden fünf Gruppierungen zusammen:

- VertreterInnen der Empowermentbewegung

- Die Buntkarierten [1] DBK

- Die Kommunistische Partei Österreichs [2] KPÖ Vorarlberg [3]

- Neue Bewegung für die Zukunft [4]

- Vau-Heute [5]

"Keine Partei, sondern Hilfsorganisation"

Man verstehe sich nicht als traditionelle Partei, sondern als Hilfsorganisation für Menschen,welche benachteiligt und von den Regierenden vergessen werden, so die Initatoren am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Es sei an der Zeit, die Demokratie zu erneuern und die Macht umzuverteilen.

Inhalte des Wahlprogramms

Die Wahlplattform fordert unter anderem eine Vermögens- und Spekulationssteuer, eine Reduktion der Managergehälter, eine Erhöhung der Arbeitslosen- und Notstandshilfe und ein Grundeinkommen.

Zum Wahlprogramm gehören auch die Forderung, öffentliche Aufgaben nicht zu privatisieren, das Ziel von dezentralisierten und selbstverwalteten Pflegeeinrichtungen und eine Anlauf- und Beratungsstelle für Antidiskriminierung.

Weiters setzt sich die Plattform für eine Universität in Vorarlberg und die Legalisierung von Cannabis ein.

Homepage

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.