FANDOM


Info icon 002  Die nachfolgend beschriebene Vereinigung ist nicht mehr aktiv und hat sich mittlerweile aufgelöst.

Der Schreibclub Die Feder war ein Zusammenschluss junger Dichter, die drei Mal pro Semester in Trier eine Lesung in verschiedenen Kultureinrichtungen inszenierten. Die Feder verstand sich als Non Profit Club und bestand aus 8-15 studentischen Poeten aller Fachbereiche der Universität Trier. Das Hauptanliegen bestand in der Förderung der Literatur durch die Schaffung einer lokalen Öffentlichkeit.

Geschichte und StrukturBearbeiten

Von 2000 bis 2005 trat der Club unter verschiedenen Themen auf und präsentierte ein Potpourri eigener und fremder Texte. Das Spektrum umfasste Lyrik, Roman(auszüge), Novellen und Hörspiele. Die Veranstaltungen wurden in verschiedenen Medien besprochen: Trierischer Volksfreund, neue universal, hunderttausend.de. Höhepunkt des Bestehens war eine ordentlich gemeldete Lyrikdemonstration unter dem Motto: Lich bricht Gedankengitter.

Eine feste Struktur hat sich der Club nie gegeben, an den gemeinützigen Verein Palais e.V. hat er sich lose gebunden. Mehrere Mitglieder traten beim Trierer Karl Marx Poetry Slam auf und waren seit 2003 daran beteiligt, diesen als feste Veranstaltung zu etablieren.

2005 brach der Club auf Grund differenzierender Lebenswege der Mitglieder auseinander.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki