FANDOM


Logo Diakonie

Logo des Diakonischen Werks mit Kronenkreuz

Der Diakonieverein Feuerbach wurde im Jahr 1901 von Stadtpfarrer Richard Kallee unter dem Namen Krankenpflegeverein gegründet.[1] Im Auftrag der Evangelischen Kirchengemeinde führte er die ambulante Krankenpflege in Feuerbach ein und stellte die erste Diakonisse für diesen Dienst ein. Noch heute ist der Verein dem Auftrag verpflichtet, die Kranken der Gemeinde und im Stadtteil Stutgart-Feuerbach zu versorgen. Seit November 2004 wird der Seelsorge- und Beratungsdienst Feuerbach unterstützt und gefördert.

Zweck des Diakonievereins Feuerbach ist es, die Evangelische Kirchengemeinde Feuerbach in ihrem gemeindediakonischen Handeln und in ihrem Bemühen um eine sachgemäße Versorgung der Feuerbacher Einwohner in der Kranken-, Alten-, Haus- und Familienpflege zu unterstützen.[2] Der Verein hilft unter anderem die Hilfestellungen von "Diakonie Plus" zu finanzieren, die über die von der Pflegeversicherung finanzierte Grundversorgung hinausgehen, wie zum Beispiel den Müll runter zu tragen, die Katze zu füttern und die Zeitung zu holen, was im minutenweise abgerechneten Pflegeplan sonst keinen Raum hat.[1]

Die Mitgliederzahl ging in den letzten Jahren von 800 auf 600 zurück, und es wird nun überlegt, wie der Verein für seine Mitglieder bei 200€ Jahresgebühr wieder interessanter werden könnte. Heute sind im Pflegebereich Feuerbach beschäftigt:[3]

  • 21 Schwestern
  • 6 Hauswirtschaftshelferinnen
  • 7 Nachbarschaftshelferinnen
  • 2 Zivildienstleistende

QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Susanne Müller-Baji: Nächstenliebe im Wandel: In der Reihe "Café und Thema" ging es in der Lutherkirche um die Zukunft des Diakonievereins. Stuttgarter Nachrichten, "Nord-Rundschau" vom 22. Januar 2011
  2. Vereinszweck
  3. Diakonieverein Feuerbach


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.