FANDOM


Das Verborgene Museum ist ein eingetragener Verein, der 1986 von den beiden Künstlerinnen Evelyn Kuwertz und Gisela Breitling in der Schlüterstraße 70 in Berlin-Charlottenburg gegründet wurde. Anlass der Gründung war die temporäre Ausstellung Das Verborgene Museum, die von Kuwertz und Breitling kuratiert worden war. Der Verein ist Träger des Verborgenen Museums in Berlin, das die Idee der temporären Ausstellung verstetigt und etabliert hat. Das Museum zeigt Werke von Künstlerinnen aus dem vergangenen Jahrhundert, die in Vergessenheit geraten sind.

Der Vorstand des Vereins Das Verborgene Museum besteht heute aus der Malerin und Autorin Gisela Breitling sowie Alexandra Goy, eine der ersten feministischen Rechtsanwältinnen der BRD[1] sowie der Kunstwissenschaftlerin Elisabeth Moortgat. Geschäftsführerin ist die Kulturwissenschaftlerin Marion Beckers.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Carola Muysers: Berlin-Women: Alexandra Goy, Verleihung des Bundesverdienstkreuz am 28.10.2014. www.berlin-woman.de, 28. Oktober 2014, abgerufen am 11. Februar 2016.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki