FANDOM


Dtsfl.gif
Die Darmstädter Tonband- und Stereofreunde wurden 1956 gegründet.

Das TonstudioBearbeiten

Die Darmstädter Tonband- und Stereofreunde betreiben im Herzen Darmstadts ein Tonstudio. Mit moderner Technik werden hier Tonproduktionen erstellt.

Arbeit und ProjekteBearbeiten

In Zusammenarbeit mit den Altenheimen des Stadt- und Landkreises Darmstadt veranstalteten die Tonband- und Stereofreunde Wunschkonzerte für Senioren. Bis zuletzt wurden über 70 dieser Wunschkonzerte veranstaltet, die immer von durchschnittlich 300 Interessierten besucht wurden

Es wurden über die Jahre viele Hörspiele produziert, die national und international erhebliche Erfolge verzeichnen konnten.

Wen wundert es bei all den vielseitigen Projekten, dass der Verein der Darmstädter Tonband- und Stereofreunde nicht nur in Darmstadt und Umgebung bestens bekannt war und ist. Selbst der Hessische Rundfunk und RTL bekundeten ihr Interesse und brachten Reportagen über die Arbeit des Vereins.

HörzeitungBearbeiten

Als Höhepunkt der seitherigen Arbeit ist zweifelsohne die wöchentliche Herausgabe der Hörzeitung "Darmstadt aktuell" für Sehbehinderte, Blinde und alle, die aus welchen Gründen auch immer keine Zeitung lesen können zu betrachten.

Die Hörer werden umfangreich, unterhaltsam und sachlich mit aktuellen Nachrichten und Informationen aus Darmstadt und den Regionen Darmstadt-Dieburg, Odenwald, Bergstraße und Groß-Gerau versorgt.

Etwa 17 Mitarbeiter (Redakteure, Sprecher und Techniker) sind seit 1983 einmal wöchentlich ehrenamtlich im Einsatz, um die Nachrichten aus der regionalen Tageszeitung zu sammeln, aufzubereiten und zu sprechen. Anschließend wird das Mutterband an die "Stimme der Hoffnung" Darmstadt-Eberstadt und an die Aktion Tonband-Zeitung für Blinde e.V nach Holzminden geschickt, dort vervielfältigt und an die Hörer versandt. Seit April 2000 wird die Hörzeitung wöchentlich auf Radio Darmstadt gesendet, so dass auch andere interessierte die Hörzeitung "Darmstadt aktuell" hören können.

Neben den Regionalnachrichten wird das Band mit Eigenproduktionen und Kommentaren illustriert. Ein Wöchentliches "Schaufenster" mit Magazin, Berichten und Reportagen belebt das Programm.

Anfangs zweifelten viele Tonbandfreunde daran, ob eine ständige ehrenamtliche Arbeit auf Dauer möglich wäre. Heute wissen wir jedoch, dass die "Personalfluktuation" einem Permanentinteresse gewichen ist. Jeder Mitarbeiter verteidigt mit Akribie und durch Leistung seinen Platz in dieser fleißigen, kameradschaftlichen Gemeinschaft.

Hören kann man "Darmstadt aktuell" auch donnerstags von 16 bis 17 Uhr (Nachrichten) und 20 bis 21 Uhr (Kultur) auf Radio Darmstadt. UKW 103,4 MHz und im Kabelnetz Darmstadt auf 99,85 MHz.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki