FANDOM


DGF Flensborg
Logo des DGF Flensborg
Voller Name Dansk Gymnastik Forening Flensborg e.V.
Ort Flensburg
Gegründet 9. November 1923
Vereinsfarben Rot-Weiß
Stadion Idrætsparken
Plätze -
Präsident Dieter Lenz
Homepage www.dgf-flensborg.de
Liga Bezirk Nord (Schleswig)
2006/07 5. Platz
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts
Idraetsparken.jpg

Idrætsparken

Der Dansk Gymnastik Forening Flensborg e.V. ist ein dänischer Fußballverein aus Flensburg.

Neben Fußball bietet der Verein auch noch eine breite Sparte anderer Sportarten wie Handball, Football, Tennis, Baseball, Boxen, Badminton, Skating und Cheerleading an.

GeschichteBearbeiten

1923 - Am 9. November 1923 wurde der DGF Flensborg gegründet. Die Gründer waren Gymnasten, die als ersten Vorsitzenden Frederik Olsen wählten.
1926 - Auf dem Tivoliplatz (Südergraben 36) in Flensburg darf Fußball gespielt werden. Hier nahm die Geschichte der "Rot-Weißen" ihren Anfang.
1927 - Eine Handballsparte und eine Damengymnastikgruppe werden gegründet.
1928 - Es darf auch auf der "Exe" in Flensburg Fußball gespielt werden.
1930 - Athletik und Faustball wird in das Vereinsprogramm aufgenommen.
1931 - Es wird eine Boxabteilung gegründet.
1937 - Die Vereinsaktivitäten kamen fast zum Erliegen. Eine der dunkelsten Jahre in der Vereinsarbeit nahmen ihren Anfang.
1947 - Nachdem der Krieg sein Ende gefunden hatte und fast alle aus der Gefangenschaft zurück waren, wurde die Vereinsarbeit wieder voll aufgenommen.
1948 - Im beiderseitigem Einvernehmen verlassen einige Mitglieder den Verein und gründen den IF Stjernen Flensborg. Die Stadt Flensburg bietet dem DGF den Platz "Frueskovens Idrætspark" zur Übernahme an.
1951 - In diesem Jahr erfolgte der Sportfrieden von Malente. Dieses bedeutete für den Verein: "Gleiche Rechte und gleiche Pflichten", wie die deutschen Nachbarvereine.
1952 - Unter Mithilfe der Einnahmen aus einem Länderspiel Dänemark gegen Norwegen konnte SdU "Frueskovens Idrætspark" erwerben und dem DGF zur Verfügung stellen. Als Umkleidmöglichkeit dienten alte Militärzelte. DGF wird Mitglied im SHFV und kann endlich am Punktspielbetrieb teilnehmen.
1953 - Mit dem tatkräftigen Christian Möller als Kassierer, Carl Hagens als Vorsitzender und Kurt Thomsen als Trainer, begannen einige der erfolgreichsten Vereinsjahre. Die Boxabteilung verließ uns und verselbständigte sich als DBK-Sparta.
1957 - Das neue Klubhaus wird eingeweiht.
1968 - Das Klubhaus wird um eine Umkleide- und Duschmöglichkeit erweitert.
1971 - Die Handball-Damen spielen erstmalig in der Oberliga. Eine ganz erfolgreiche Zeit des Damenhandball's im DGF nimmt seinen Anfang.
1973 - Der DGF feiert sein 50-jähriges Jubiläum. Die Mitglieder der neu gegründeten Tennissparte spielen beim FTC, dem Flensburger Tennisclub, weil die eigene Anlage noch nicht fertig ist.
1974 - Der "Frueskovens Idrætspark" wird an die Stadt Flensburg übertragen, weil sehr große Investitionen, wie z.B. Grandplatz, Tennisanlagen, Tartan-Laufbahn, usw. realisiert werden müssen.
1975 - Die Volleyballsparte, mit Gerhard Höllmer an der Spitze, nahm ihren Sport auf und brachten viele sportliche Erfolge.
1988 - Mit großer Eigenleistung wurde die Tennishütte errichtet und unsere Tartan spielflächen durch Kunstgrasflächen mit Quarzsand ersetzt.
1995 - Nach 16 Jahre und nahezu unendlicher Geduld, konnten der DGF das neu errichtete Umkleidegebäude in Betrieb nehmen. In der Silvesternacht brannte die Tennishütte nach 7 Jahren nieder.
1996 - Die Tennishütte wurde mit großer Eigenleistung wieder Aufgebaut und gerade noch rechtzeitig zum Punktspielstart wieder im Betrieb genommen.
1997 - Gründung einer Skateabteilung und Bau einer speziellen Anlage, alles unter tatkräftiger Mithilfe der Bewohner des Ungdomskollegiet und SdU.
1998 - Der DGF feiert sein 75-jähriges Vereinsbestehen. Es wurde ein Fußball-Freundschaftsspiel gegen "Brøndby IF" ausgetragen. Trotz kräftigem Regen war es eine Freude diesem Spiel als Zuschauer zu folgen. Der DGF schoss ein Tor.
2000 - Die Klubhaussanierung abgeschlossen wurde abgeschlossen, der Verein verfügt jetzt über zeitgemäße Toiletten und einen erweiterten Klubraum. Küche und vor allem die Belüftung wurde deutlich verbessert. Dank an Architekten und Fachfirmen.
2001 - Erneute Übernahme der Sportanlage "Frueskovens Idrætspark" durch SdU. Dieses wurde notwendig, weil die Stadt Flensburg nicht mehr den notwendigen Pflegestandard halten konnte. Gründung eines Förderkreises zur Unterstützung der Fußball-Jugendarbeit. Ohne ein leistungsfähiges Sponsoring kann der Verein die Fußballjugend nicht in den hohen Spielklassen spielen lassen. Beschaffung von zwei Vereinsbusse (9 Sitzer), die verstärkt für die Fahrten der Fußballjugend eingesetzt werden sollen.
2002 - Einrichtung der Homepage, so dass der DGF im weltweiten Netz vertreten sind.
2003 - Im November hat der Verein den Beschluss zur Neugründung von zusätzlichen Sparten beschlossen. DGF bietet jetzt Football, Baseball und Chearleading an. Basketball wird ab ca. Mai 2004 intensiviert und sportlich weiterentwickelt.
2004 - Die "Footballer" sind bei "Dansk Amerikansk Fodboldforbund" aufgenommen worden. Nach nunmehr 26 Jahre Vorstandsarbeit, davon 20 Jahre als Vorsitzender, hat Heinz-Dieter Franz nicht wieder für das Amt des Vorsitzenden kandidiert. Als neuer Vorsitzender wurde Reinhard Jacobsen in dieses Amt gewählt.
2005 - In den Sommermonaten wurde der “Grandplatz” umgebaut. Jetzt verfügt der Verein über drei Rasenplätze. In den nächsten Monaten bekommen B- und C-Platz eine Flutlichtanlage.

1. Männer Bearbeiten

Aktueller Kader der 1. Männer in der Kreisliga Flensburg.

Kader: Torwart: Jeffrey Yeboah, Malte Steinkamp

Abwehr: Rasmus Mille, Koray Pamukcular, Dirk Schröder, Alex Bergfeld, Patrick Zielinski, Ruwen Möller

Mittelfeld: Daniel Rathmann, Finn Johannsen, Marcus Raspe, Falko Wieczorek, Janosch Hass, Bastian Kurz, Simo Pose, Florian Neubauer, Raik Käbermann, Marc Drobny


Sturm: Sven Carstesen, Vitali Lenhart, Jens Fischer, Stephan Gottschalk

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki