FANDOM


Damenverbindung Minerva zu Leipzig

Wappen Zirkel
Coats of arms of None Zirkel dv minerva
Basisdaten
Gründung: 24. September 2007
Gründungsort: Leipzig
Farben: Königsblau - Silber - Schwarz
Art des Bundes: Damenbund
Stellung zur Mensur: nichtschlagend
Wahlspruch: Fiat justitia – pereat mundus
Website: www.minerva-leipzig.de

Die DV! Minerva zu Leipzig ist eine farbentragende, unpolitische und überkonfessionelle Damenverbindung in der Universitätsstadt Leipzig. Sie ist aktuell die einzige Studentenverbindung in Leipzig, die ausschliesslich Frauen aufnimmt.

Couleur und Wahlspruch Bearbeiten

Im Gegensatz zum Sprachgebrauch von männlichen Studentenverbindungen werden die Mitglieder als Dame (analog Bursche) und Hohe Dame (analog Alter Herr) tituliert. Der Begriff Fux für die neuen Mitglieder wurde aber übernommen und auch andere Begriffe werden nicht gegendert. Bezüglich Couleur und Veranstaltungen (Kneipen, Kommersen) orientierten sich die Gründerinnen an den Traditionen der Herrenverbindungen. Außerdem ist die Verbindung nach dem Konventsprinzip organisiert, d. h. Entscheidungen werden in Abstimmungen und Wahlen getroffen, wobei die Mehrheit entscheidet. Die Mitglieder der Minerva tragen ein Band mit den Farben königsblau-silber-schwarz mit silberner Perkussion. Die Füxe tragen ein Band in königsblau-schwarz mit silberner Perkussion. Der Wahlspruch ist Fiat justitia – pereat mundus!.[1]

Wappen Bearbeiten

Der vierfeldrige Wappenteller teilt sich ein in:

  • links oben: Der Schwan steht für die Treue (Fidelitas) der Bundesschwestern untereinander und zum Bund. Darunter steht das Gründungsdatum.
  • rechts oben: Waage als Symbol für die angestrebte Gerechtigkeit (Iustitia).
  • links unten: Das Bildnis der römischen Göttin Minerva. Sie steht für die Ehrlichkeit (Honestas), der sich jede Bundesschwester vepflichtet.
  • rechts unten: das Stadtwappen von Leipzig
  • im Zentrum: Zirkel auf den Verbindungsfarben

Der Federbusch des Spangenhelms entspricht den Verbindungsfarben. In der Halskette in Verbindungsfarben wird das weibliche Prinzip aufgegriffen.


Geschichte Bearbeiten

Im Jahre 2007 spaltete sich die ADV Zenobia zu Leipzig aufgrund von Meinungsverschiedenheiten unter den Mitgliedern. Daraufhin wurde von ehemaligen Mitgliedern der Zenobia am 24. September 2007 die Damenverbindung Minerva zu Leipzig gestiftet. Zum Wintersemester 2013/14 musste sich die Verbindung vertagen, konnte jedoch schon zum WS 2014/15 wieder reaktiviert werden. Da Minerva aufgrund ihres Alters noch über kein eigenes Haus verfügt, werden offizielle Veranstaltungen teilweise auf dem Haus des Leipziger Wingolfs veranstaltet. Die Veranstaltungen umfassen u.a. Vorträge, Tanzkurse und Ausflüge.


Weblinks Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. „Gerechtigkeit muss sein - auch wenn die Welt dabei zugrunde geht!“ nach Ferdinand I., 1503–1564, ungarischer König von Böhmen und Ungarn, Kaiser des Heiligen Römischen Reiches


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.