FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Fairytale package multimedia Portal:MusikÜbersicht zum Thema Musik


Concerto Gandersheim e.V. hat sich auf die Veranstaltung von Konzerten und Aufführungen vorwiegend klassischer Musik spezialisiert. Im Zentrum der Arbeit des Vereins steht die Stiftskirche von Bad Gandersheim ("Dom") als idealer Raum für verschiedenste musikalische Aufführungsformen.

Der aus dem „Förderkreis Bad Gandersheimer Dommusiken“ (1981 gegründet) hervorgegangene Trägerverein Concerto Gandersheim e.V. füllt diese Räumlichkeiten – und verschiedene kleinere Dorfkirchen der Stadt und der Umgebung – mit Konzertereignissen.

Gandersheimer Dommusiken Bearbeiten

Seit 2001 führt der Verein Concerto Gandersheim die 1980 begründete Veranstaltungsreihe Gandersheimer Dommusiken fort - ein angestrebtes Ziel ist dabei, den kulturellen Austausch in Europa als eine aktive Möglichkeit der Begegnung an historisch bedeutsamer Stätte wahrzunehmen und weiterzuentwickeln.

Die Gandersheimer Dommusiken beinhalten insgesamt bis zu 35 Veranstaltungen. Wöchentliche Sonntagskonzerte von Ostern bis zu den Domfestspielen, im September die Internationalen Dommusiktage und 6 Konzerte im Herbst und Winter bilden neben kostenfreien musikalischen Veranstaltungen der Stiftskirchengemeinde ein kulturelles Angebot, das eine überregionale Bedeutung erlangt hat.

Internationale Gandersheimer Dommusiktage Bearbeiten

Die Gandersheimer Dommusiktage wurden bereits von 1981 bis 1993 durchgeführt. Mit der Wiederbelebung nach umfangreicher Renovierung der Stiftskirche finden sie seit 2003 in der südniedersächsischen Festivallandschaft neben Veranstaltungen wie den Göttinger Händelfestpielen, den Fredener Musiktagen und dem Lamspringer September statt. Waren die Gandersheimer Dommusiktage von 1981 Wegbereiter für diese Entwicklung eines gehobenen Kulturangebotes in der „Provinz“, so sind sie seit ihrer Wiederaufnahme im Jahre 2003 (seither unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Ministerpräsidenten) ein Festival mit eigenem Profil, das sich allerdings mit den weiteren Kulturangeboten der Region verbunden fühlt. Ein weiteres Anliegen ist es, Südniedersachsen auch als Urlaubsziel mit interessantem Kulturangebot ins Bewusstsein zu rücken.

Ziel der Dommusiktage war es in den zurückliegenden Jahren, nicht nur die südniedersächsische Bevölkerung anzusprechen. Vielmehr versucht der Trägerverein, auch Konzertbesucher aus größerer Entfernung für die musikalischen Angebote zu gewinnen. Dies bedeutet auch auf Bekanntes und Bewährtes zu setzen, ohne aber im Niveau der Veranstaltungen Abstriche zu machen. Gerade auch die „Eigenproduktionen“ unter Beteiligung der örtlichen Chöre haben einen maßgeblichen Anteil an der Qualität der Darbietungen.

Capella Vocale Gandersheim Bearbeiten

Bad Gandersheim verfügt über eine lebendige Musikpflege und deshalb können die Musiktage auf hochqualifizierte eigene Kräfte zurückgreifen. Neben der Domkantorei ist dies die Capella Vocale Gandersheim. Seit ihrer Gründung 1980 widmet sich dieser Chor anspruchsvoller Chormusik. Er zählt zu den hervorragenden Kammerchören im norddeutschen Raum und wurde in den zurückliegenden Jahren zu zahllosen Konzerten im In- und Ausland verpflichtet und mehrmals bei Chorwettbewerben ausgezeichnet, u. a. beim Internationalen Kammerchorwettbewerb Marktoberdorf als „international sehr gut“. Im Frühjahr d. J. folgte der Chor einer Einladung zum Internationalen Chorwettbewerb nach Cork (Irland). Bei den Dommusiktagen ist die Capella regelmäßig mit den Abschlusskonzerten des Festivals betraut, zumeist in Zusammenarbeit mit renommierten Instrumentalisten und Orchestern.

Links Bearbeiten

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.