FANDOM


Disambig mirror 2 Dieser Artikel behandelt das Baseball-Team. Für das gleichnamige ehemalige Football-Team siehe Cincinnati Reds (Footballteam).
Accessories-text-editor
Dieser Artikel oder Abschnitt weist folgende Lücken auf:
Die fast 130 Jahre andauernde Geschichte kann nicht in drei Absätzen erledigt sein. 5 WS-Titel und ein Haufen von Hall of Famer sprechen für viel Potential im Fließtext! --kingofears¿Disk? 野球 13:58, 13. Jan. 2011 (CET)
Hilf dem VereinsWiki, indem du die fehlenden Informationen recherchierst und einfügst
!
Cincinnati Reds
Cincinnati Reds Logo
Abkürzung(en)CIN
Spitzname(n)The Big Red Machine
Gegründet1882
VereinsfarbenRot, Weiß, Schwarz

  

Spielort
PräsidentWalt Jocketty
Erfolge
  • 5 mal World Series: 1919, 1940, 1975, 1976, 1990,
  • 9 mal NL-Champion: 1919, 1939, 1940, 1961, 1970, 1972, 1975, 1976, 1990
  • AA-Champion 1882
  • 9 mal Divisions-Champion: 1970, 1972, 1973, 1975, 1976, 1979, 1990, 1995, 2010
Websitehttp://www.reds.com

Die Cincinnati Reds sind ein US-Amerikanisches Baseball-Team aus Cincinnati, Ohio. Sie spielen in der Central Division der National League. Ihre Heimspiele trägt die Mannschaft seit 2003 im Great American Ball Park aus. Zuvor war das Team in Riverfront Stadium beheimatet.

Sie wurden 1869 als Cincinnati Red Stockings gegründet und sind damit die älteste Profi-Baseballmannschaft. Die Gründung wurde von ortsansässigen Mäzenen finanziell ermöglicht. Die Mannschaft reiste umher und spielte gegen verschiedene ortsansässige Amateurmannschaften. Über 130 Spiele waren sie 1869/70 unbesiegt. Sie waren 1876 Gründungsmitglied der ersten Profiliga, der National League, wurden aber wegen Unregelmäßigkeiten 1880 ausgeschlossen. Zwischen 1880 und 1890 spielten die Red Stockings hauptsächlich in der American Association. Seit 1890 spielen die Cincinnati Reds wieder in der NL. World Series Sieger waren die Reds in den Jahren 1919, 1940, 1975, 1976 und 1990. Zwischen 1953 und 1958 firmierte das Team unter dem Namen Cincinnati Redlegs, um im Zuge der Red Scare der McCarthy-Ära keine ungewollten Assoziationen mit dem Kommunismus hervorzurufen.[1]

Ihre letzte große Blütezeit hatten die Reds in den 1970er Jahren, als man auch von der „Big Red machine“ sprach. Zu einem absoluten Klassiker wurde die World Series von 1975 gegen die Boston Red Sox, und 1976 konnten die großen Yankees für die Meisterschaft immerhin mit vier zu null Spielen (four game sweep) geschlagen werden. Seither sind größere Erfolg indessen fast völlig ausgeblieben.

Mitglieder der Baseball Hall of Fame Bearbeiten

als Spieler Bearbeiten

Spieler mit * bestritten mehr Spiele für die Reds als für jeden anderen Club.

als Manager oder Funktionär Bearbeiten

Nicht mehr vergebene Nummern Bearbeiten

Minor-League-Teams der Cincinnati Reds Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

  • Richard M. Fried: Nightmare in Red: The McCarthy Era in Perspective. Oxford u. a. 1990, ISBN 978-0-19-504360-0.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Richard M. Fried: Nightmare in Red: The McCarthy Era in Perspective. Oxford u. a. 1990. ISBN 978-0-19-504360-0.

da:Cincinnati Reds

en:Cincinnati Reds es:Cincinnati Reds



it:Cincinnati Reds ja:シンシナティ・レッズ



ru:Цинциннати Редс sh:Cincinnati Reds


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.