FANDOM


Christian Bier (* 7. November 1984 in Naumburg) ist ein deutscher Nachswuchspolitiker.

Politischer Werdegang Bearbeiten

Christian Bier trat 2000 den JUSOS bei und arbeitete seitdem im Kreisverband Burgenlandkreis mit. Von 2001 bis 2004 war er Mitglied des Kreisvorstandes. 2001 wurde er ausserdem Mitglied der SPD und wurde im Ortsverein Naumburg unterstellt. Bei der Kreistagswahl 2004 erreichte er 173 Stimmen. Bei der wegen Betrugsfällen angesetzten Wahlwiederholung trat er jedoch nicht mehr an. 2004 verließ er die SPD und wurde im April 2005 Mitglied der Partei Arbeit & soziale Gerechtigkeit – Die Wahlalternative (WASG). Nach der Gründung des Kreisverbandes Burgenland (im Landesverband Sachsen-Anhalt), wurde Bier stellvertretender Vorsitzender. Da der Kreisverband bis auf weiteres wegen innerparteilicher Streitereien im Landesverband Sachsen-Anhalt nicht anerkannt wurde, entschied sich Bier in die Linkspartei einzutreten. Seit April 2006 ist er dort Mitglied.

Beruflicher Werdegang Bearbeiten

Von 1999 bis 2004 machte er sein Abitur am Lepsius-Gymnasium (heute Domgymnasium) in Naumburg. Bier führte von 1999 bis 2004 ein eigenes IT-Unternehmen in Naumburg an der Saale. Seit 2005 betreibt er eine eigene Werbeagentur in Naumburg an der Saale.

PrivatesBearbeiten

Christian Bier ist ledig, lebt in Naumburg und hat eine Tochter (geb. 2004).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki