FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Clarence Linden „Buster“ Crabbe (* 7. Februar 1908 in Oakland; † 23. April 1983 in Scottsdale) war ein US-amerikanischer Schwimmer und Schauspieler.

Aufgewachsen auf Hawaii hatte er ideale Bedingungen für einen Schwimmer. Bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam gewann er über 1500 m Freistil die Bronzemedaille, enttäuschte aber über 400m als Vierter. Vier Jahre später wurde er dann bei den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles Olympiasieger über 400 m Freistil. Im Jahr 1965 wurde er in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen.

Nach den Olympischen Spielen startete er seine Karriere als Schauspieler. Neben Buster Crabbe verwendete er auch den Künstlernamen Larry Crabbe. Er begann seine Laufbahn wie sein Landsmann Johnny Weissmüller als Tarzan, um dann in über 100 weiteren Filmen aufzutreten. Zu den Filmen gehörten auch Western, die in Deutschland unter dem Titel Western von gestern im ZDF gezeigt wurden. Crabbe spielte u.a. die Hauptrolle in den Science-Fiction-SerialsFlash Gordon“ und „Buck Rogers“. Von 1941 bis 1946 drehte er in den für die PRC entstandenen billige Serien mit Al St. John den Billy the Kid und Billy Carson in etwa 40 Filmen.

Weblinks Bearbeiten

  • Buster Crabbe in der “International Swimming Hall of Fame” (englisch)


Fairytale kdmconfig Profil: Crabbe, Buster
Namen Crabbe, Clarence Linden (vollständiger Name)
Beruf US-amerikanischer Schwimmer und Schauspieler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 7. Februar 1908
Geburtsort Oakland
Sterbedatum 23. April 1983
Sterbeort Scottsdale


en:Buster Crabbe es:Buster Crabbe fi:Buster Crabbe fr:Buster Crabbe it:Buster Crabbe no:Buster Crabbe pt:Buster Crabbe sh:Buster Crabbe sv:Buster Crabbe

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.