FANDOM



BondingLogo

Gründungsjahr: 1988
Gründungsort: Aachen
Vereinssitz: Aachen
Bundesvorstand: Kristian Schubert
Sylvia Merkle
Christina Göller
Maria Wruck
Mitgliederzahl: ca. 1155 Mitglieder,
davon 500 Alumni
(Stand: Juni 2012)
Gliederung: 11 Standorte
Website: www.bonding.de

bonding-studenteninitiative e.V. (kurz: bonding) ist eine Studenteninitiative in Deutschland, die als eingetragener gemeinnütziger Verein organisiert ist.

Nach eigenen Angaben ist es deren Ziel, eine Verbindung zwischen Studierenden und Unternehmen zu ermöglichen. Zu diesem Zweck organisieren sie ehrenamtlich mit Unternehmen Workshops, Vorträge, Exkursionen und richten Firmenkontaktmessen aus.

Für die Studierenden sind alle Veranstaltungen, die von der bonding-studenteninitiative e.V. angeboten werden, kostenlos. Hauptsächlich sind die Veranstaltungen für Studierende der Ingenieur-, Wirtschafts- und Naturwissenschaften sowie Informatik konzipiert.

Intern wird von der bonding-studenteninitiative e.V. ein Trainings- und Schulungssystem ausgerichtet. So lassen sich einige Mitglieder und Alumnis intern zum Trainer ausbilden. Diese Trainer organisieren eigens für Mitglieder und Interessenten Projektmanagement-, Software- und Soft-Skill-Workshops.

Geschichte und Struktur Bearbeiten

bonding-studenteninitiative e. V. wurde von Studierenden der RWTH Aachen im Jahr 1988 gegründet. Seitdem sind weitere zehn Hochschulstandorte hinzugekommen, an denen die bonding-studenteninitiative e. V aktiv ist. (Stand: Januar 2012).

Vertreten wird die Studenteninitiative von vier Vereinsvorsitzenden, die für eine einjährige Amtsperiode von dem obersten Vereinsorgan, der Delegiertenversammlung, gewählt werden. Die Delegiertenversammlung setzt sich aus allen ordentlichen Mitgliedern zusammen.

Vereinsname Bearbeiten

Der Vereinsname bonding ist abgeleitet von dem Verfahrensschritt des Drahtbondens (von engl.bond- „Verbindung“, „Haftung“). In der Aufbau- und Verbindungstechnik bezeichnet es einen Verfahrensschritt, bei dem mittels dünner Drähte (Bonddraht) der Die eines integrierten Schaltkreises oder eines diskreten Halbleiters (z.B. Transistor, Leuchtdiode oder Photodiode) mit den elektrischen Anschlüssen des Chipgehäuses verbunden wird. Der Vorgang der Draht-Kontaktierung wird als Drahtbonden, der Vorgang des Auflötens der Rückseite des Chips als Chipbonden bezeichnet. Dieser Prozess soll metaphorisch für die Verbindung zwischen Studierenden und Unternehmen stehen.

Standorte Bearbeiten

Die bonding-studenteninitiative e.V. ist an 11 Hochschulstandorten in Deutschland vertreten:

In Aachen an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen
In Berlin an der Technischen Universität Berlin
In Bochuman der Ruhr-Universität Bochum
In Braunschweig an der Technischen Universität Braunschweig
In Dresden an der Technischen Universität Dresden
In Erlangen an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
In Hamburg an der Technischen Universität Hamburg-Harburg
In Kaiserslautern an der Technischen Universität Kaiserslautern
In Karlsruhe an dem Karlsruher Institut für Technologie
In München an der Technischen Universität München
In Stuttgart an der Universität Stuttgart

Interne Veranstaltungen und Trainings finden im eigenen Seminar- und Tagungszentrum in Hofgeismar statt.

Förderer Bearbeiten

Unterstützt wird die Vereinsarbeit der bonding-studenteninitiative e. V. ideell und finanziell durch überregionale Förderer. Diese besitzen besondere Privilegien bei der Teilnahme an den Verantstaltungen. Sie sind Mitglieder des Vereins und bilden den Förderkreis.

Der Förderkreis der bonding-studenteninitiative e. V. setzt sich zusammen aus:
(Stand: 2012)
ABB, Audi, Bosch, Brose, Continental, Daimler, Deutsche Bahn, EADS, Henkel, IBM, infineon, Mars Deutschland, Procter&Gamble, Rohde&Schwarz, TÜV Rheinland, Thyssen Krupp und Volkswagen.

Netzwerke Bearbeiten

Die bonding-studenteninitiative e. V. ist neben AIESEC, Market Team – Verein zur Förderung der Berufsausbildung e. V., BDSU, btS, ELSA und MTP Mitglied der Kölner Runde, dem Zusammenschluss von sieben der größten Studenteninitiativen Deutschlands. Ziel dieses Zusammenschlusses ist die Vertretung gemeinsamer Interessen sowie ein Wissens- und Erfahrungsaustausch der einzelnen Initiativen.

Seit 1997 besteht eine Partnerschaft mit BEST.

Die Ehemaligen der bonding-studenteninitiative e. V. bilden das Alumni-Netzwerk des Vereins.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.