FANDOM


Bianca Margot Weiß (* 24. Januar 1968 in Mainz, nach Heirat Bianca Heinz) ist eine ehemalige deutsche Feldhockeyspielerin und Olympiateilnehmerin 1992.

Bianca Weiß spielte für den Rüsselsheimer RK, mit dem sie 1983 und 1985 Deutsche Jugendmeisterin in der Halle wurde. 1990 gewann die Torfrau in der Halle ihren ersten Deutschen Meistertitel in der Erwachsenenklasse, dem bis 1994 drei weitere Titel folgten. Im Feldhockey erkämpften die Rüsselsheimerinnen 1992, 1993 und 1995 den Titel, wobei sie 1995 nach ihrer Heirat als Bianca Heinz antrat, ihre Nachfolgerin im Rüsselsheimer Tor war Jennifer Lutz.

1988 debütierte Bianca Weiß in der Deutschen Hockeynationalmannschaft. Anfangs war sie Ersatztorfrau für die langjährige deutsche Stammtorhüterin Susanne Wollschläger, nach deren vorübergehenden Rücktritt 1992 wechselte sich Bianca Weiß im Tor der Nationalmannschaft mit Birgit Beyer ab. Bei ihrem ersten großen Turnier, der Champions Trophy 1989, belegte Deutschland den dritten Platz. Anfang 1990 gewann sie mit der deutschen Mannschaft den Titel bei der Halleneuropameisterschaft. 1991 gewann die deutsche Mannschaft bei der Feldhockey-Europameisterschaft die Silbermedaille nach einer Finalniederlage gegen England. Im Jahr darauf waren die spanischen Gastgeberinnen die Siegerinnen bei den Olympischen Spielen in Barcelona, Bianca Weiß spielte im Finale nicht mit, erhielt aber nach einem Turniereinsatz ebenfalls die Silbermedaille. 1993 gehörte Bianca Weiß zum zweiten Mal der deutschen Siegermannschaft bei einer Halleneuropameisterschaft an, bei der Champions Trophy 1993 belegte sie mit dem deutschen Team den dritten Platz. Bei der Weltmeisterschaft 1994 in Dublin belegte die Mannschaft den vierten Platz, ebenso wie bei der Champions League 1995.

Insgesamt wirkte Bianca Weiß(-Heinz) von 1988 bis 1995 in 60 Länderspielen mit, davon 7 in der Halle.[1]

Literatur Bearbeiten

  • Nationales Olympisches Komitee für Deutschland: Barcelona 92. Die deutsche Olympiamannschaft. Frankfurt am Main 1992

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Liste der deutschen Nationalspielerinnen
Fairytale kdmconfig Profil: Weiß, Bianca
Platzhalter
Namen Heinz, Bianca
Beruf deutsche Hockeyspielerin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 24. Januar 1968
Geburtsort Mainz



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki