FANDOM


Bernd Quade 1983

Bernd Quade 1983

Bernd Quade (* 22. Januar 1959) war Fußballspieler beim 1. FC Union Berlin. Von 1978 bis 1983 spielte er in der DDR-Oberliga, der höchsten Spielklasse des DDR-Fußball-Verbandes.

Quade trat 1966 in die Kindermannschaft des 1. FC Union Berlin ein. Als er 1977 für den Männerbereich spielberechtigt wurde, setzte ihn der Klub in der Nachwuchs-Oberliga ein. Noch als Spieler der Nachwuchsmannschaft kam er in der Saison 1978/79 in zwei Spielen der DDR-Oberliga zum Einsatz: Am 16. September 1978 wurde er in der Begegnung des 5. Spieltages Dynamo Dresden - 1. FC Union (3:1) in der 80. Minute eingewechselt, am 14. Spieltag war er im Heimspiel gegen Hansa Rostock (0:1) 90 Minuten als Mittelfeldspieler auf dem Feld. Zur Saison 1979/80 wurde der 1,82 m große Diplom-Sportlehrerstudent offiziell als Mittelfeldspieler in das Aufgebot der ersten Mannschaft aufgenommen, kam mit ihr aber erneut nur zweimal in Punktspielen zum Einsatz. Am Saisonende stand Union als Absteiger in die zweitklassige DDR-Liga fest. Nach einer für Quade durchwachsenen DDR-Liga-Saison 1980/81 mit nur 17 Einsätzen in 30 Meisterschaftsspielen, schaffte er es 1981/82 erneut in der DDR-Liga sich zum Stammspieler zu etablieren. In den 33 Pflichtspielen fehlte er nur zweimal.

Ab 1982/83 spielte der 1. FC Union wieder in der Oberliga, Quade wurde vom neuen Trainer Harry Nippert als Mittelfeldspieler vorgesehen. Er konnte an seinen gute Form der vorherigen Spielzeit anknüpfen und bestritt alle 26 Oberligapunktspiele wie vorgesehen als Mittelfeldakteur. Mit seinen neun Treffern wurde er zum Torschützenkönig der Union-Mannschaft. Auch in die Saison 1983/84 startete er erfolgreich, bestritt bis zum 8. Spieltag alle Punktspiele und blieb bis dahin mit drei Toren erneut treffsicher. Seine gute Form erregte auch die Aufmerksamkeit der DDR-Auswahl-Verantwortlichen, und Quade wurde im Oktober 1983 in zwei Länderspielen der Nachwuchs-Nationalmannschaft als Mittelfeldspieler eingesetzt. Im Nachwuchs-Europameisterschaftspiel gegen die Schweiz am 11. Oktober erzielte er den 2:1-Siegtreffer.

Seine Karriere endete nach seinem zweiten Nachwuchsländerspiel am 26. Oktober 1983 völlig unerwartet. Zunächst musste er wegen eines Erschöpfungssyndroms aussetzen, danach setzte ihn ein Hirntumor endgültig außer Gefecht. Im Alter von nur 25 Jahren musste er seine Laufbahn als Fußballspieler im Leistungsbereich aufgeben. In seinen fünf Jahren mit der ersten Mannschaft von Union hatte er 87 Pflichtspiele bestritten und 25 Tore erzielt. In der Oberliga war er auf 38 Einsätze gekommen und war zwölfmal als Torschütze erfolgreich gewesen.

Nach seiner Genesung war er als Hobbyfußballer bei der Betriebssportgemeinschaft Empor Berlin aktiv. Von 1985 arbeitete er Trainer im Ost-Berliner Trainingszentrum Prenzlauer Berg. Im Sommer 2005 war Quade kurzzeitig Trainer bei SV Empor Berlin.

Literatur Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Fairytale kdmconfig Profil: Quade, Bernd
Platzhalter
Beruf deutscher Fußballspieler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 22. Januar 1959



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki