Fandom

VereinsWiki

Berlin Adler

29.353Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen
Berlin Adler
gegründet: 1979
Headcoach: Dogan Özdincer
Liga (2007): GFL Nord
Vereinsfarben: Schwarz / Gelb
Größte Erfolge
Deutscher Meister 1987, 1989, 1990, 1991, 2004
Vizemeister: 1994
Vizemeister European Football League: 1991
Stadion
Name: Friedrich-Ludwig-Jahnstadion
Adresse: Eberswalder Straße , Berlin
Eigentümer: Land Berlin
Kapazität: 20.000
Zuschauer : 2007 Gesamt: 5082 ¢: 847
Zuschauer : 2006 Gesamt: 5240 ¢: 903
Zuschauer : 2005 Gesamt: 7052 ¢:1175
Platzierungen der letzten 5 Jahre
2007 2. Platz GFL Nord
2006 5. Platz GFL Nord
2005 4. Platz GFL Nord
2004 Deutscher Meister GFL
2003 3. Platz GFL Nord

Die Berlin Adler sind ein American Football-Verein in der German Football League (GFL, 1. Deutsche Liga).


Geschichte Bearbeiten

1979 waren die Berlin Adler (ursprünglicher Name Berlin Bears) eines der Gründungs-Teams der Bundesliga in Deutschland.

Zwischen 1987 und 1991 wurde die deutsche Meisterschaft (German Bowl) vier Mal gewonnen. Der Quarterback damals war Clifford Madison und die Spielstätte das Radstadion Berlin-Schöneberg.

1997 steigen sie aus der Bundesliga ab. Im Jahre 2000 gründeten die Adler den AFC Berlin Adler e.V. und machten sich damit unabhängig. Nach nur drei Jahren in der zweiten Bundesliga wurden die Adler 2001 Meister in der 2. Bundesliga Nord. In der Relegation scheiterten die Berlin Adler aber an den Kiel Baltic Hurricanes, und schafften somit nicht den sportlichen Aufstieg. Durch den Rückzug der Düsseldorf Panther aus der GFL wurde ein Platz in der GFL (Bundesliga) frei, diesen freien Platz in der GFL bekamen die Berlin Adler. Somit sind die Berlin Adler seit der Saison 2002 wieder erstklassig.

Im Aufstiegsjahr , das Saisonziel Klassenerhalt, schaffte man als Aufsteiger gleich den Einzug in den Playoffs, in der ersten Runde setzte man sich beim Südmeister Rhein Main Razorbacks durch, scheiterte erst im Halbfinale beim späteren Deutschen Meister Hamburg Blue Devils. Der dritte Platz in der Gruppe Nord wurde erreicht, in der Play-Offs setzte man sich gegen den Süd-Zweiten Franken Knights durch. Im Halbfinale unterlagen sie den Braunschweig Lions mit 10:3.

2004 wurde der German Bowl zum fünften Mal gewonnen. Im Finale setzte man sich gegen die Braunschweig Lions in Braunschweig mit 10:7 durch.

Jahnsportpark berlin 2006.jpg

2005 der Umbruch, Kent Anderson verließ die Berlin Adler in Richtung Braunschweig, der neue Coach war Pat Donohoe. Der Umruch war zu spüren – man schaffte wieder den Einzug in die Playoffs, wurde aber im Viertelfinale von den Marburg Mercenaries geschlagen.

2006 folgte fast der Absturz in die Relegation, aber man schaffte in der Rückrunde noch die Wende und den 5. Platz. Der neue Head Coach ist seit 2006 Dogan Özdincer. Im März 2006 machten die Adler deutschlandweit Schlagzeilen, als sie den ehemaligen Fußballschiedsrichter Robert Hoyzer in ihrer GFL-Mannschaft spielen lassen wollten. Der American Football Verband Deutschland sah allerdings keine Möglichkeit, ihm einen Spielerpass auszustellen, da die Aufnahme in den Verein nicht rechtsgültig gewesen wäre.

2007 erreichten die Adler das Play-Off-Halbfinale um den German Bowl, in dem sie jedoch den Stuttgart Scorpions unterlagen.


Abteilungen Bearbeiten

Die Berlin Adler haben neben dem Herrenteam ein Jugendteam, ein Damenteam (bis 2004), ein Flag Team und seit November 2006 ein Bambini Flag Team. Im Herbst 2007 wurde ein Jugend Prep-Team( Jugend Tackle) gegründet, das seit 2008 nun auch trainiert.

Das Danceteam Diamantics und ein Junior Dance sind die Danceteams der Berlin Adler.

Natürlich darf auch die Sparte Cheerleader nicht fehlen. Die Teams sind die Aces, die Junace und die Animaniacs im PeeWee-Bereich.


Herren Bearbeiten

Das Herrenteam spielt zur Zeit in der höchsten Deutschen Spielklasse, genannt GFL, in der Gruppe Nord.


Titel Bearbeiten

  • 1987 Deutscher Meister (37:12 gegen Badener Greifs) in Berlin
  • 1989 Deutscher Meister (30:23 gegen Red Barons Cologne) in Nürnberg
  • 1990 Deutscher Meister (50:38 gegen Cologne Crocodiles) in Düsseldorf
  • 1991 Deutscher Meister (22:21 gegen Cologne Crocodiles) in Hamburg
  • 1991 Vizemeister EFL / Eurobowl (20:21 gegen Amsterdam Crusaders) in Offenbach
  • 1994 Deutscher Vizemeister (17:27 gegen Düsseldorf Panther) in Hanau
  • 2004 Deutscher Meister (10:07 gegen Braunschweig Lions) in Braunschweig


Jugendteams Bearbeiten

Es gibt zur Zeit 4 Berlin Adler Jugend Teams.

  • Jugend (Alter zwischen 16-19)
  • Jugend Prep-Team( Alter zwischen 13-17)
  • Junior Flag (Alter zwischen 11-15)
  • Bambini Flag (Alter zwischen 6-10)


Jugend Bearbeiten

Die Jugendmannschaft gewann 1989, 1990, 1994 und 1997 die Deutsch Meisterschaft. Berliner Meister wurde sie in den Jahren 1989, 1990, 1993, 1994, 1997 und 2000.


Flag Team (Jugend) Bearbeiten

Berliner Flag-Meister 1993 / 1994 / 1995 / 1997 / 1998 / 1999 / 2001 / 2005 / 2006 / 2007 Deutscher Meister 2007


Damen Bearbeiten

Die Damenmannschaft, auch Berlin Adler Girls, wurde in den Jahren 1993–1997 und 2000–2004 insgesamt zehn Mal Deutscher Meister. Zur Zeit haben die Berlin Adler keine Damenmannschaft.


Wissenswertes Bearbeiten

  • 1987 nahm das Team der Berlin Adler zusammen mit Billy Brooks und den Cheerleadern eine Schallplatte mit dem Titel Berlin Eagles auf. Informationen über etwaige Chart-Platzierungen liegen nicht vor.
  • 2003 waren die Berlin Adler gemeinsam mit ihrem damaligen Cheftrainer Kent Anderson Protagonisten des im Jahre 2006 erschienenen Dokumentarfilms Weekend Warriors von Alexa Oona Schulz.


Weitere Footballvereine in Berlin Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki