FANDOM


Beate Edeltraud Peters (* 12. Oktober 1959 in Marl, Westfalen) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die in den 1980er Jahren zur Weltspitze im Speerwerfen gehörte.

Ihr größter Erfolg ist der dritte Platz bei der Weltmeisterschaft 1987 (68,82 - ungültig - 62,24 - 61,12 - 57,96 - ungültig).

Im Jahr davor, 1986, war ihr ebenfalls ein dritter Platz bei der Europameisterschaft gelungen (65,72 - 68,04 - 63,14 - ungültig - 60,38 - 64,50).

Weitere Starts bei internationalen Höhepunkten: Jeweils Platz 7 bei der Weltmeisterschaft 1983 (62,42) und den Olympischen Spielen 1984 (62,34); 1988 schied sie bei den Olympischen Spielen 1988 in der Qualifikation aus.

Beate Peters startete für den OSC Dortmund, von 1986 bis 1988 für den TV Wattenscheid. In ihrer aktiven Zeit war sie 1,78 Meter groß und wog 80 kg.

Gegen Ende der Laufbahn ihrer Lebensgefährtin Sabine Braun war sie von 1999 bis 2002 deren Trainerin für Speerwurf.[1]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Die Welt: Alter Siegeswille mit neuen Trainern, 20. Juli 1999
Fairytale kdmconfig Profil: Peters, Beate
Platzhalter
Namen Peters, Beate Edeltraud (vollständiger Name)
Beruf deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 12. Oktober 1959
Geburtsort Marl, Westfalen



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki