Fandom

VereinsWiki

BücherFrauen

29.210Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen

Die BücherFrauen sind ein berufliches Netzwerk für Frauen aus Buchhandel, Verlagen, Agenturen und allen anderen Arbeitsbereichen rund ums Buch.

GeschichteBearbeiten

Der BücherFrauen e.V. wurde 1990 nach dem Vorbild der englischen Women in Publishing (WiP) in München gegründet. WiPs gibt es auch in den USA, Australien, Irland, Indien, Hongkong und den Philippinen.

ZieleBearbeiten

Zweck des Vereins ist die Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern, die rund um das Buch tätig sind, und die Förderung des kulturellen Austausches zwischen Frauen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

Die Leitsätze des Vereins:Bearbeiten

BücherFrauen ...

  • vernetzen Frauen aus allen Bereichen rund um Bücher und angrenzende Medien – regional, national und international.
  • verbinden Angestellte und Selbstständige, Berufseinsteigerinnen und Führungskräfte.
  • wurden von Feministinnen gegründet und arbeiten seitdem auf die Gleichstellung von Frauen und Männern hin.
  • engagieren sich ehrenamtlich für das Netzwerk.
  • unterstützen sich gegenseitig durch beruflichen Informationsaustausch und persönlichen Kontakt in einer mobiler werdenden Arbeitswelt.
  • bieten Weiterbildung und Qualifizierung.
  • beziehen Position in frauen- und branchenpolitischen Fragen.

StrukturBearbeiten

Die derzeit rund 800 Mitglieder sind bundesweit in 17 Regionalgruppen organisiert: Berlin, Bielefeld/Ostwestfalen-Lippe, Bremen, Dresden, Frankfurt am Main, Freiburg, Göttingen, Hamburg, Hannover, Kiel/Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern, Köln/Bonn, Leipzig, München, Münster, Nürnberg, Rhein-Ruhr und Stuttgart.

Die Regionalgruppen vernetzen sich überregional zweimal jährlich bei bundesweiten Treffen: Im Frühjahr tagt der erweiterte Vorstand, im November findet die bundesweite Vollversammlung statt.

AktivitätenBearbeiten

Die Gruppen bestimmen die Schwerpunkte ihrer regelmäßigen Treffen eigenständig. Das Spektrum reicht von Fachvorträgen zu Berufsbildern und -themen über allgemeine berufsbezogene Fragen wie Altersversorgung, Arbeitsorganisation, Gehaltsverhandlungen bis hin zu literarischen Veranstaltungen und internen Stammtischen. Die Themen der Regionalgruppen und verschiedener Arbeitsgruppen führen deren Sprecherinnen und die Vorstandsfrauen überregional zusammen.

Des Weiteren organisiert der Verein interne und externe Fortbildungsangebote, wie die Winterakademie, das »Shadowing« (einer Kollegin bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken), Mentoring-Projekte, ein deutsch-französisches Reiseprojekt und diverse AGs.

EhrungenBearbeiten

Auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig sind die BücherFrauen an einem eigenen Stand vertreten und ehren während der Frankfurter Buchmesse die »BücherFrau des Jahres«. Diese Auszeichnung würdigt Frauen, die sich in besonders beispielhafter Weise für die Gleichstellung von Frauen innerhalb der Buchbranche engagieren.

Bisherige Preisträgerinnen sind unter anderem Ray-Güde Mertin (2005) und Luise F. Pusch (2004).

LiteraturBearbeiten

  • Gabriele Kalmbach (Hg.): Frauen machen Bücher. Ulrike Helmer Verlag 2000. ISBN 3-89741-046-X

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki