FANDOM


Axel Henschke (* 15. Mai 1952 in Frankfurt (Oder)) ist ein deutscher Politiker (SED, PDS, Die Linke) und seit Oktober 2009 Mitglied des Landtages Brandenburg.

Leben Bearbeiten

Henschke absolvierte von 1968 bis 1971 eine Berufsausbildung mit Abitur zum BMSR-Mechaniker an der Berufsschule des Eisenhüttenkombinats Ost in Eisenhüttenstadt.

Darauf folgte die hauptamtliche Mitarbeit beim Ministerium für Staatssicherheit der DDR (MfS) in der Bezirksverwaltung in Frankfurt (Oder) von 1971 bis 1973. Dort war er als Wachsoldat unter anderem für die Bewachung von Republikflüchtlingen im MfS-Untersuchungsgefängnis zuständig.[1]

Ab 1973 war er dann als Klimatechniker beim Halbleiterwerk in Frankfurt (Oder) tätig, bevor er von 1975 bis 1976 an der Jugendhochschule der Freien Deutschen Jugend (FDJ) am Bogensee ausgebildet wurde. Im Anschluss daran bekleidete er bis 1978 verschiedene hauptamtliche Funktionen in der FDJ beim Halbleiterwerk und der FDJ-Kreisleitung in Frankfurt (Oder).

Henschke studierte ab 1978 Gesellschaftswissenschaften an der Parteihochschule Karl Marx in Berlin und schloss es 1981 als Diplom-Gesellschaftswissenschaftler ab. Bis 1989 übernahm er verschiedene hauptamtliche Funktionen in der Bezirksleitung der FDJ in Frankfurt (Oder). 1990 war er zunächst Geschäftsführer der GBT GmbH beim Halbleiterwerk, bevor im gleichen Jahr arbeitslos wurde. 1991 machte er sich schließlich mit einem Kurierdienst selbstständig und führte das Geschäft bis 1996 fort.

Von 1994 bis 2009 war er als Mitarbeiter von Abgeordneten des Landtages und des Bundestages seiner Partei tätig.

Axel Henschke ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Politik Bearbeiten

Henschke wurde 1972 Mitglied der SED. Von 1986 bis 1989 war er Mitglied des Bezirkstages in Frankfurt (Oder). Seit 1998 ist er dort Mitglied der Stadtverordnetenversammlung. Zudem war er von 2003 bis 2005 stellvertretender Landesvorsitzender und seit 2008 ist er Mitglied des Landesvorstandes seiner Partei.

Bei der Landtagswahl in Brandenburg am 27. September 2009 wurde Henschke im Landtagswahlkreis Frankfurt (Oder) direkt in den Landtag gewählt. Dort ist er Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz und des Ausschusses für Wirtschaft sowie der Sprecher für Stadtentwicklungs-, Bau- und Wohnungspolitik seiner Fraktion.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. "Aufgeheizt - Debatte um einen OB-Kandidaten" Beitrag der RBB-Fernsehsendung "Klartext", 5. März 2002
Fairytale kdmconfig Profil: Henschke, Axel
Beruf deutscher Politiker (Die Linke), Landtagsabgeordneter in Brandenburg
Persönliche Daten
Geburtsdatum 15. Mai 1952
Geburtsort Frankfurt (Oder)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki