FANDOM


Axel Heinz (* 27. Dezember 1987 in Kemnath) ist ein deutscher Schachspieler.

Leben Bearbeiten

Als Fünfjähriger erlernte Heinz das Schachspielen von seinem Großvater. Sein erster Schachverein war der SK Grundig Bayreuth. Von dort wechselte er zum SC Creußen. Seit 1998 spielt er beim TSV Bindlach[1], heute TSV-Bindlach Aktionär, für den er in der Saison 2007/08 auch in der Schachbundesliga Einsätze hatte. Axel Heinz besuchte das Graf-Münster-Gymnasium in Bayreuth. Trainiert wurde er von FM Jürgen Delitzsch. Sporadisch wurde er auch von Michael Prusikin und Johannes Zwanzger trainiert. Momentan studiert er an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Wirtschaftsinformatik.

Erfolge Bearbeiten

Axel Heinz 1998 Oberhof

Axel Heinz, Stephan Raach und Carsten Weichhold, Siegerehrung der deutschen U11-Meister, 1998 in Oberhof

1997 gewann er die bayerische Einzelmeisterschaft U11. Bei der deutschen U11-Meisterschaft 1998 in Oberhof belegte er den zweiten Platz.[2] Auch bei der deutschen U12-Meisterschaft 1999 in Oberhof wurde er Zweiter.[3] Zwei mal nahm er an Jugendweltmeisterschaften teil (U12 in Oropesa del Mar 1998 und U16 in Iraklio 2002) und belegte die Plätze 11 und 35, jeweils im vorderen Mittelfeld. 2003 gewann er das 9. Einladungsturnier der Bayerischen Schachjugend in Burgthann. Sein wohl größter Erfolg ist der Gewinn des First-Saturday-GM-Turnier in Budapest im April 2009.

Den Titel Internationaler Meister erhielt er im Juli 2009. Die Normen hierfür erzielte er bei der 8. Internationalen Bayerischen Meisterschaft im November 2004 in Bad Wiessee, bei der darauffolgenden Internationalen Bayerischen Meisterschaft ein Jahr später, sowie bei einem First-Saturday-GM-Turnier in Budapest im April 2009 (Übererfüllung um 1,5 Punkte) und der 2. Bundesliga Ost in der Saison 2008/09.[4] Seine aktuelle und bisher höchste Elo-Zahl beträgt 2456 (Stand: November 2010).

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Porträt Axel Heinz (PDF)
  2. Deutsche Schachjugend - Nationale U11-Meisterschaften 1998 in Oberhof
  3. Deutsche Schachjugend - Jugendmeisterschaften U12, 1999 in Oberhof
  4. IM-Antrag (PDF, englisch)
Fairytale kdmconfig Profil: Heinz, Axel
Platzhalter
Beruf deutscher Schachspieler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 27. Dezember 1987
Geburtsort Kemnath



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki