FANDOM


Arsenius Butscher (* 14. August 1928 in Seibranz) ist ein ehemaliger deutscher Motorradrennfahrer.

Butscher erlernte den Beruf des Kfz-Mechanikers. 1953 fuhr er in Stockach mit einem BMW-R-51/3-Gespann sein erstes Rennen, welches er als Sieger beendete. Nach zahlreichen Siegen im Jahre 1954 erhielt er bereits 1955 die nationale und 1958 die internationale Rennfahrer-Lizenz.

Von 1958 bis 1971 nahm Arsenius Butscher an den Rennen der Gespann-Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft teil. 1970 feierte er zusammen mit Josef Huber auf BMW beim Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps seinen ersten Grand-Prix-Sieg. 1971 siegten die beiden beim Großen Preis von Österreich auf dem Salzburgring. In diesem Jahr wurde das Duo hinter Horst Owesle auch Vize-Weltmeister. Im Anschluss beendete er seine Rennfahrer-Karriere.

Weblinks Bearbeiten

Fairytale kdmconfig Profil: Butscher, Arsenius
Platzhalter
Beruf deutscher Motorradrennfahrer
Persönliche Daten
Geburtsdatum 14. August 1928
Geburtsort Seibranz



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki