FANDOM


Andreas Klobedanz (genannt Klobe; * 28. Juni 1963 in Hamburg) ist ein deutscher Fußballtrainer des Hamburger Fußballverbands.

Er ist seit Beginn der Saison 2005/06 Chef-Trainer des SC Concordia Hamburg, wo er bis zum 30. Juni 2008 unter Vertrag steht.

Zuvor war er über einen großen Zeitraum bei bekannten norddeutschen Fußballvereinen entweder aktiv oder als Trainer im Amt gewesen, zuletzt beim TSV Uetersen.


Stationen Bearbeiten

Spieler Bearbeiten

Andreas Klobedanz begann seine fußballerische Karriere im Sommer 1982 als damals 19-Jähriger beim Fußballclub des Blau-Weiß 96 Schenefeld in Hamburg. Weitere Stationen als Spieler waren:

  • 1982-1985 Blau-Weiß 96 Schenefeld
  • 1987-1990 FTSV Komet Blankenese Hamburg
  • 1990-1992 Altonaer Fußballclub 93 (AFC)
  • 199


Trainer Bearbeiten

Im Juni 1994 beendete er seine Karriere als aktiver Fußballer. Er erwarb die Trainerlizenz und stieg in der darauffolgenden Saison 1994/1995 beim Altonaer Fußballclub 93 (AFC) ein. Weitere Stationen als Trainer waren:

  • 1994-1997 Altonaer Fußballclub 93 (AFC)
  • 1997-2000 B-Jugend des HSV (Regionalliga)
  • 2000-2005 TSV Uetersen
  • seit 1. Juli 2005 SC Concordia Hamburg


SC Concordia Hamburg von 1907 e.V. Bearbeiten

Nach der Saison 2004/2005 wechselte Klobedanz zum SC Concordia Hamburg, welcher zu jener Zeit aus der Oberliga Hamburg abgestiegen war. Klobedanz sollte den Verein wieder auf eine erfolgreiche Spur lenken. Der angestrebte Wiederaufstieg ist bisher noch nicht gelungen, obwohl man in der Saison 2005/2006 nur sehr knapp daran scheiterte (Rang zwei in der Endplatzierung).


Erfolge Bearbeiten

Seine größten Erfolge im Bereich des deutschen Fußballs hatte Klobedanz als Spieler und Trainer.

Jahr Verein Erfolg Position
1989 FTSV Komet Blankenese Hamburg Meistertitel und somit Aufstieg von der Landesliga in die Verbandsliga Spieler
1996 Altonaer Fußballclub 93 (AFC) Meistertitel und somit Aufstieg von der Oberliga in die Regionalliga Trainer
1998 B-Jugend des HSV 1. Platz am Ende der Saison Trainer
1999 B-Jugend des HSV 1. Platz am Ende der Saison Trainer
2002 TSV Uetersen Vizemeister in der Landesliga und somit Aufstieg in die Verbandsliga Hamburg Trainer
2006 SC Concordia Hamburg 2. Platz am Ende der Saison und somit Vizemeister Trainer


Quellen Bearbeiten


Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki