FANDOM


Andreas Hinterstoißer (* 3. Oktober 1914 in Bad Reichenhall; † 21. Juli 1936 in der Eiger-Nordwand) war ein deutscher Bergsteiger.

Hinterstoisser ist die korrekte Schweizer und Liechtensteiner Schreibweise seines Namens (daher auch Hinterstoisser-Quergang). Irrtümlich wird sie manchmal auch in anderen Ländern benutzt.

Leben Bearbeiten

Gemeinsam mit Toni Kurz sorgte Hinterstoißer in den 1930er Jahren mit mehreren Erstbegehungen in den Berchtesgadener Alpen für Aufsehen:

Erfolgreiche Erstbegehungen Bearbeiten

1932:

  • Nordostwand der Rotleitenschneid

1934:

1935:

1936:

  • Gerade Pfeilersüdwand des Berchtesgadener Hochthrons
  • Südkante des Großen Mühlsturzhorns (Reiter Alm)

Tod in der Eiger-Nordwand Bearbeiten

Hinterstoisserquergang

Hinterstoisser-Quergang, 2007

Am 18. Juli 1936 versuchte Hinterstoißer zusammen mit Toni Kurz die Erstbesteigung der Eiger-Nordwand. Beide kamen dabei ums Leben, ebenso zwei österreichische Bergsteiger-Kameraden (Willy Angerer und Eduard Rainer), die sich in der Wand mit Hinterstoißer und Kurz zusammengetan hatten. Nach einem Wetterumschwung mussten sie die Besteigung abbrechen. Da der sichere Rückweg durch den Hinterstoisser-Quergang verwehrt war, weil sie auf dem Hinweg ihr Sicherungsseil abgezogen hatten, mussten sie sich viele Meter abseilen. Hinterstoißer, Angerer und Rainer kamen dabei durch den Abgang von Stein- und Schneelawinen ums Leben, während Kurz zunächst überlebte und dann wenige Meter von der Rettungsmannschaft entfernt im Seil verstarb.

Film Bearbeiten

Verfilmt wurde die Geschichte mit den Schauspielern Benno Fürmann (als Toni Kurz), Florian Lukas (als Andreas Hinterstoißer) und Johanna Wokalek unter der Regie von Philipp Stölzl. Am 23. Oktober 2008 kam der Film mit dem Titel Nordwand in die deutschen Kinos.

Weblinks Bearbeiten

Fairytale kdmconfig Profil: Hinterstoißer, Andreas
Platzhalter
Beruf deutscher Bergsteiger
Persönliche Daten
Geburtsdatum 3. Oktober 1914
Geburtsort Bad Reichenhall
Sterbedatum 21. Juli 1936
Sterbeort Eiger Nordwand



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki