FANDOM


Andreas Hähle (* 12. September 1967 in Borna) ist ein deutscher Politiker der Partei Wahlalternative - Arbeit & Soziale Gerechtigkeit, kurz: WASG. Nach einer Ausbildung zum Studiotechniker arbeitete er in verschiedenen Berufen. Er hat zwei erwachsene Kinder.

Politischer Werdegang Bearbeiten

Nach der Wende gründete er mit anderen die Deutsche Biertrinker-Partei. Da die Partei nicht sehr erfolgreich bei Wahlen war, trat Hähle schnell wieder aus. In Gera schloss er sich dann der SDP an, die sich später mit der westdeutschen SPD vereinigte. Er hatte verschiedene Parteiämter auf Kreis- und Landesebene inne. Im Juni 2004 kandidierte auf der Stadtratsliste der SPD in Gera. Wegen Unzufriedenheit mit der Agenda 2010 trat Hähle aus der SPD aus und trat auf Montagsdemos als Redner auf. Außerdem schloss er sich der Initiative für Soziale Gerechtigkeit (ISG) an.

Mitte 2005 trat Hähle in die WASG Gera ein und wurde Vorsitzender des Kreisverbands. Diese Funktion gab er jedoch bald wieder auf, als er nach einer Krise im Landesverband den Landesvorsitz in Thüringen übernahm. Mit 57 % der Stimmen wurde er im Oktober 2005 gewählt. Bei der Bundestagswahl im September 2005 kandidierte er auf der Liste der Linkspartei.PDS für den deutschen Bundestag. Im Januar 2006 wurde er als Landesvorsitzender bestätigt.

Unter seinem Vorsitz ließ der Landesvorstand den Kreisverbänden viel Raum, vor Ort individuelle Bündnisse mit den Kreisverbänden der Linkspartei zu schließen. Als Kernstück seiner Politik gilt die Annäherung der WASG an den linksparteinahen Jugendverband 'solid, der in Thüringen auf einer Mitgliederversammlung als WASG-Jugendvereinigung anerkannt wurde.

Hähle trat maßgeblich mit den Landesvorsitzenden der WASG in Ostdeutschland für eine Vereinigung mit der Linkspartei.PDS auf Bundesebene ein. Im November 2006 fand dazu die entscheidende Verhandlung zwischen den Parteichefs der Ostverbände der WASG und der Linkspartei in Potsdam als "Forum Ost" statt, an der Hähle teilnahm. Das Spitzentreffen wurde von den Mitgliedern einer Strategiegruppe der WASG im Osten initiiert.

Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht, ins vereinswiki.de gerettet, anschließend ins Vereins-Wiki importiert.
Wenn möglich wurden (gemäß GNU-FDL) die Autoren übertragen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki