FANDOM


AP Sport Eskau 013

Voll Freude über die Goldmedaille

Andrea Eskau (* 21. März 1971 in Apolda) ist eine deutsche Handbikesportlerin.

Die Diplompsychologin, die seit einem Fahrradunfall 1998 querschnittgelähmt ist, bestritt ihren ersten Wettkampf im Jahr 2002. 2003 wurde sie Vize-Europameisterin und, wie auch 2004, Deutsche Meisterin. Sie wurde Weltmeisterin im Zeitfahren und siegte in zahlreichen City-Marathons, zuletzt im Hamburg-Marathon 2008.

2005 stellte sie in Frankfurt mit 1:13:15 Stunden einen neuen Marathon-Weltrekord auf.

Bei den Sommer-Paralympics 2008 gewann Andrea Eskau im Straßenrennen der Handbikefahrer die Goldmedaille.[1]

Nach nur wenigen Monaten Training startet sie bei den Winter-Paralympics 2010 in Vancouver in den Disziplinen Biathlon und Skilanglauf und errang dabei die Bronzemedaille auf der 10 km-Biathlon- und die Silbermedaille auf der 5 km-Langlaufstrecke.[2][3]

Weblinks Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. focus.de, Paralympics – Paralympics: Deutsche Athleten freuen sich über dreimal Gold, 13. Sept. 2008
  2. sport.zdf, Medaillenregen für das deutsche Team, 17. März 2010
  3. Vancouver2010, Wettbewerbsergebnisliste, 18. März 2010
Fairytale kdmconfig Profil: Eskau, Andrea
Platzhalter
Beruf deutsche Sportlerin
Persönliche Daten
Geburtsdatum 21. März 1971
Geburtsort Apolda



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki