FANDOM



Alfred Lorenz
Geburtsort Deutschland
Position Abwehr, Angriff
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele, (Tore)1
1901−1907 BFC Hertha 1892
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Alfred Lorenz (* vor 1892; † nach 1937) war ein deutscher Fußballspieler.

Spielerkarriere Bearbeiten

Der jüngere Bruder der Hertha-Gründer Otto und Willi Lorenz gehörte schon als kleiner Junge von Beginn an zum BFC Hertha 1892. Als Spieler gehörte Laura, wie Alfred Lorenz von seinen Mitspielern genannt wurde, jedoch erst ab 1901 zur ersten Mannschaft, bei der er sich auf Anhieb zu einer festen Größe entwickelte.

In der Saison 1905/06 errangen die Blau-Weißen erstmals den Berliner Meistertitel. Dadurch durfte Hertha an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft 1906 teilnehmen. Dort konnten sich die Berliner im Viertelfinale deutlich mit 7:0 gegen Schlesien Breslau durchsetzen. Im Halbfinale gegen den VfB Leipzig erzielte Lorenz sogar das zwischenzeitliche Ausgleichstor zum 1:1. Am Ende unterlag Hertha dem späteren Meister jedoch mit 2:3.

1907 beendete Alfred Lorenz seine aktive Spielerkarriere.

Erfolge Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  • Hardy Grüne: Spielerlexikon 1890–1963. Agon Sportverlag, Kassel 2006, ISBN 3-89784-148-7.
  • Tragmann, Voß: Das Hertha Kompendium. Verlag Harald Voß, Berlin 2002, ISBN 3-935759-05-3.
  • Tragmann, Voß: Der B.F.C Hertha 1892 - Die Hertha-Chronik Band 1. Verlag Harald Voß, Berlin 2006, ISBN 3-935759-12-6
Fairytale kdmconfig Profil: Lorenz, Alfred
Beruf deutscher Fußballspieler
Persönliche Daten
Geburtsdatum vor 1892
Sterbedatum vor 1937


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki