FANDOM


Alexander Rueb (*27. Dezember 1882 in Den Haag; † 2. Februar 1959 in Den Haag) war ein niederländischer Schachfunktionär, Schachspieler und Liebhaber von Schachproblemen. Er war der erste Präsident der FIDE.

Schachfunktionär Bearbeiten

Rueb war bei der Gründung der FIDE 1924 in Paris dabei. Er wurde zum ersten Präsidenten ernannt. Diese Amt hatte er bis 1949 inne.


Schachprobleme Bearbeiten

Rueb sammelte Studien, vorwiegend aus dem Bereich der Endspiele. Für die Dokumentation dieser Studien entwickelte er eine eigene Systematik. Seine Arbeiten veröffentlichte er in dem 10-bändigen Werk De Schaakstudie, das zwischen 1945 und 1955 erschien.

Seine Datensammlung auf Karteikarten hat die holländische Vereinigung für Freunde der Endspielstudie ARVES (Alexander Rueb Vereniging voor Eindspel Studie) übernommen.

Schachspieler Bearbeiten

Rueb war auch ein starker Schachspieler. So vertrat er die Niederlande bei der Schacholympiade 1924 in Paris (+3,-4,=4).

Privates Bearbeiten

Von Beruf war Rueb Rechtsanwalt. Ab 1908 arbeitete er am Obersten Holländischen Gerichtshof Hoge Raad, später als Richter und Diplomat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki