FANDOM


DeutschlandFlag of Germany Alexander Heinrich Ice hockey pictogram
Alexander Heinrich 2009
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 30. August 1987
Geburtsort Kassel, Deutschland
Größe 184 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
2004–2006 Kassel Huskies
2005–2008 ETC Crimmitschau
2008–2010 Kassel Huskies
2010 EC Bad Kissinger Wölfe
2011- EC Kassel Huskies
Alexander Heinrich

Heinrich beim freien Training der Kassel Huskies

Alexander Heinrich (* 30. August 1987 in Kassel) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der den Großteil seiner Jugend- und Profikarriere bei den Kassel Huskies absolvierte. Im Januar 2011 wurde bekannt, dass er, zusammen mit seinem Bruder Stefan Heinrich nach Kassel zurückkehrt.[1]

Karriere Bearbeiten

Alexander Heinrich begann seine Karriere in der Saison 2004/05 bei den Kassel Huskies in der Deutschen Eishockey Liga, nachdem er in der Spielzeit zuvor mit der Eishockey-Jugend der Huskies Deutscher Meister geworden war. Der Flügelstürmer ist der Sohn der Kasseler Eishockeylegende Herbert Heinrich und trug in dieser Spielzeit wieder als erster die für seinen Vater gesperrte Trikotnummer 5. Noch während der Saison 2006/07, in der die Huskies in die 2. Bundesliga abstiegen, wechselte der Linksschütze zum ETC Crimmitschau in die Oberliga, mit denen er jedoch in der gleichen Spielzeit in die zweite Liga aufstieg. In der Saison 2007/08 absolvierte der Angreifer zudem sechs DEL Einsätze für die Grizzly Adams Wolfsburg

Mit dem Wiederaufstieg der Kassel Huskies in der Saison 2007/08 wechselte Heinrich wieder zu den Huskies, wo er diesmal jedoch nicht die Rückennummer seines Vaters, sondern die 87, welche für sein Geburtsjahr und das Jahr des Karriereendes seines Vaters steht.

Im Sommer 2010 gab Heinrich bekannt, dass er aufgrund seines Zivildienstes und seiner anstehenden gewünschten Berufsausbildung den Eishockeysport als Profispieler beendet.[2] Seit 2010 spielt Alexander Heinrich beim EC Bad Kissinger Wölfe. Er spielte 2010 beim EC Bad Kissinger Wölfe und ist seit 2011 zurück bei den Kassel Huskies.

Karrierestatistik Bearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
2004/05 Kassel Huskies DEL 7 0 0 0 0
2005/06 Kassel Huskies DEL 46 0 1 1 0
2005/06 ETC Crimmitschau OL 25 1 8 9 12
2006/07 ETC Crimmitschau 2.BL 49 3 4 7 0
2007/08 ETC Crimmitschau 2.Bl 37 4 6 10 8
2007/08 Grizzly Adams Wolfsburg DEL 6 0 1 1 0
2008/09 Kassel Huskies DEL
2. Bundesliga gesamt 86 7 10 17 8 0 0 0 0 0
DEL gesamt 59 0 2 2 0 0 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = Spiele insgesamt; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz)

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. eckasselhuskies.de. "Stefan und Alex Heinrich kehren nach Kassel zurück"(15.01.2011)
  2. huskies-online.de: Alex Heinrich hängt die Eishockeyschlittschuhe an den Nagel

Weblinks Bearbeiten

Fairytale kdmconfig Profil: Heinrich, Alexander
Platzhalter
Beruf deutscher Eishockeyspieler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 30. August 1987
Geburtsort Deutschland



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki