FANDOM


Die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. ist eine entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation, die Projekte in Indien, Afrika und Brasilien fördert.

Gegründet wurde sie 1957 und gehört damit zu den ältesten entwicklungspolitischen Organisationen in Deutschland.

Geburtsstunde der ASW ist der "Aufruf für die Hungernden", der 1957 von Lothar Kreyssig initiiert und von namhaften Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, darunter Heinrich Albertz, Willy Brandt, Heinz Galinski, Kurt Scharf und Otto Suhr unterzeichnet wurde. Die Menschen im Deutschland der Nachkriegszeit wurden aufgefordert, auf eine Mahlzeit pro Woche zu verzichten und das gesparte Geld für Hungernde in armen Ländern zu spenden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Organisationen entsendet die Organisation seit ihren Anfängen keine "Entwicklungshelfer" oder "Experten". Die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt war darin Vorreiter, dass alle geförderten Projekte von Menschen vor Ort ins Leben gerufen und eigenverantwortlich umgesetzt werden. Förderungsziel der ASW ist, benachteiligte Gruppen vor Ort finanziell und ideell so zu stärken, dass sie langfristig und unabhängig den sozialen Wandel in ihren Ländern gestalten. Schwerpunktthemen der Arbeit sind die Wahrung der Menschenrechte, die Stärkung von Frauen und der Schutz der Umwelt in den Ländern des Südens.

Aktuell werden in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen über 60 Projekte in Brasilien, Indien und Afrika gefördert. Die Arbeit wird zu 95 Prozent aus Spenden finanziert.


Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki