FANDOM


Adolf Giele (* 17. Dezember 1929 in Stuhm; † 29. Mai 2002) war ein deutscher Handballspieler und -trainer.

Giele spielte beim SC Victoria Hamburg[1][2].

Er stand im gemeinsamen Aufgebot des Deutschen Handballbundes und des Deutschen Handballverbandes bei der Weltmeisterschaft (WM) 1954 (2. Platz), der WM 1958 (3. Platz) und der WM 1961 (4. Platz).

1973 war Giele Co-Trainer der Deutschen Handballnationalmannschaft der Männer und Betreuer der B-Nationalmannschaft[3]. 1977 war er Trainer der Handballnationalmannschaft Kuwaits[4].

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.hsv-sc.de/typo3/index.php?id=1112&type=98&no_cache=1 www.hsv-sc.de (Seite nicht mehr abrufbar)
  2. http://www.shz.de/lokales/norddeutsche-rundschau/artikeldetails/article//handballtraining-1958-scheunentor-als-ziel.html www.shz.de (Seite nicht mehr abrufbar)
  3. zeit.de: Ostseepohal: Disziplin macht Siege xnöglidi | Sport | ZEIT ONLINE, Zugriff am 17. Mai 2010
  4.  Bälle für Kuweit. In: Der Spiegel. Nr. 44, 1977, S. 228–230 (Online).
Fairytale kdmconfig Profil: Giele, Adolf
Platzhalter
Beruf deutscher Handballspieler
Persönliche Daten
Geburtsdatum 17. Dezember 1929
Geburtsort Sztum
Sterbedatum 29. Mai 2002



Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki