FANDOM


AFESIP (Agir pour les Femmes en Situation Précaire) ist eine internationale Hilfsorganisation, die 1997 von der Kambodschanerin Somaly Mam gegründet wurde.

Die Organisation setzt sich gegen Kinderprostitution und Menschenhandel in Asien und Spanien ein. AFESIP hilft Kindern und Frauen, die schon der Prostitution verfallen sind, wieder in ein normales und selbstständiges Leben zurück. Damit diese Kinder und Frauen von der Gesellschaft wieder akzeptiert werden, bietet man ihnen an in verschiedensten Kursen ihre Fähigkeiten und Interessen zu finden und weiter zu entwickeln. AFESIP versucht auch die Resultate von Frauenhandel und Kinderprostitution zu bekämpfen, indem sie Arbeit in der AIDS-Prävention leisten.

Einsatzgebiete und Aktivitäten Bearbeiten

AFESIP ist schwerpunktmäßig in Kambodscha tätig. Weitere Einsatzgebiete in Asien sind die Nachbarländer Laos, Vietnam und Thailand. Auch in Europa ist AFESIP tätig, indem sie sich gegen Menschenhandel und Kinderprostitution in Spanien einsetzt. Zu den Zielen dieser Hilfsorganisation gehört auch der faire Handel mit Kleidung. Sie unterstützt Projekte in Kambodscha und Vietnam zur Herstellung qualitativ hochwertiger Textilien, die dann zu einem fairen Preis verkauft werden.

Literatur Bearbeiten

  • Somaly Mam: Das Schweigen der Unschuld, Marion von Schröder Verlag, München 2006, ISBN 3547-7110-88.

Weblinks Bearbeiten



Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki