FANDOM


Den „Evangelischen Verein für innere Mission A.B. e.V.“ kennt man in Baden besser unter seinen Abkürzungen "A.B.-Verein" oder "Stadtmission". Am 24. Januar 1849 gründete eine Gruppe von evangelischen Pfarrern und christlich gesinnten Laien den „Evangelischen Verein für innere Mission Augsburgischen Bekenntnisses“. Von grundlegender Bedeutung war damals das uneingeschränkte Bekenntnis zu Jesus Christus. Weil dies im Artikel 3 des Augsburgischen Bekenntnisses (Glaubensbekenntnis zur Zeit der Reformation 1530) prägnant formuliert worden war, wurde das Bekenntnis in den Namen des Vereins aufgenommen: Augsburgischen Bekenntnisses = A.B.

Der A.B.-Verein versteht sich als freies Werk innerhalb der Evangelischen Landeskirche in Baden. Als „Glaubenswerk“ ist er selbständig organisiert und finanziert sich ausschließlich aus freiwilligen Gaben und Spenden.

Organisation Bearbeiten

Der A.B.-Verein ist hauptsächlich in Baden an nahezu 250 Orten vertreten. 24 Prediger und einige Gemeinschaftsdiakoninnen bzw. -diakone sind hauptamtlich angestellt. Zweck und Ziel des Vereins ist es, Menschen zum lebendigen Glauben an Jesus Christus zu führen und dann zu begleiten. Dies geschieht in der traditionellen Gemeinschaftsarbeit wie auch in den neuen Strukturen der Gemeindearbeit. Im Vertrauen auf Gottes Leitung verstehen "Gemeinschaftsleute" ihr Christsein als Auftrag: Viele halten Bibelstunden und gestalten Gottesdienste mit, andere stellen ihr Haus für Bibelstunden und Hauskreise zur Verfügung. Wieder andere setzen sich in der Kinder-, Jugend- oder diakonischen Arbeit ein, beten intensiv und tragen die Arbeit finanziell. Inhalt der Arbeit ist die Verkündigung des Wortes Gottes als Glaubens- und Lebenshilfe für alle Menschen. Weitere praktische Schwerpunkte sind zwei Altenheime, die im A.B.-Verein entstanden und heute als selbständige Einrichtungen mit dem Verein verbunden sind, und der vereinseigene Kindergarten. Das Bibelheim „Bethanien“ in Langensteinbach ist seit 1909 der geistliche Mittelpunkt des Vereins, das mit seinem breiten Angebot an Bibelkursen, Freizeiten, Schulungen und Seminaren geistliche Orientierung vermitteln will. Den in der Satzung des Vereins verankerten Auftrag, christliche Literatur zu verbreiten, erfüllt die vereinseigene A.B.-Buchhandlung in Karlsruhe mit einem breiten Sortiment an Bibeln, christlichen Büchern und Medien sowie selbst herausgegebenen Schriften. Bekannt ist über die Grenzen des Vereins hinaus der seit Januar 1844 regelmäßig erscheinenden "Reich-Gottes-Bote". [1] Für die Gemeinschaftspflege wird seit 1990 das „Wegzeichen“ - Heft kostenlos herausgegeben. [2]

Leitung und Verwaltung Bearbeiten

Über 60 Vertreter aus den Bezirken bilden die Mitgliederversammlung. Sie sind rechtlich gesehen die eigentlichen Mitglieder des Vereins. Daneben ist der Verwaltungsrat das Organ, das neben Personal- und Finanzfragen in allen wichtigen Bereichen zu entscheiden hat. Der Vorstand und zwei Stellvertreter leiten den Verein und vertreten ihn nach außen. Sie verantworten die Arbeit des Vereins nach biblischen und rechtlichen Grundlagen.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.ab-verein.de/content/angebote/regschri/rgb/rgb.html
  2. http://www.ab-verein.de/content/angebote/regschri/wz/wz.php


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki