Fandom

VereinsWiki

1. FC Viktoria 07 Kelsterbach

29.506Seiten
Seite hinzufügen
Disk0 Teilen
Icon weblink.gif Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)
Viktoria Kelsterbach
Viktoriakelsterbach logo.gif
Voller Name 1.FC Viktoria 07 Kelsterbach e.V.
Gegründet 22. September 1907
Vereinsfarben Schwarz-Weiss
Stadion Sportpark Kelsterbach
Plätze  ?
Präsident Udo Würz
Trainer Christian Kreil
Liga Landesliga Mitte
2006/07 9. Platz
Kit left arm blackstripes.png
Kit left arm.svg
Kit body blackstripes.svg
Kit body.svg
Kit right arm blackstripes.png
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts

Viktoria Kelsterbach (offiziell 1.FC Viktoria 07 Kelsterbach e.V.) ist ein Fußballverein aus Kelsterbach. Die erste Herrenmannschaft des Vereins, die derzeit von Christian Kreil trainiert wird, spielte die Saison 2006/2007 in der [[Fußball-Landesligen Hessen|hessischen Landesliga Mitte]]. Ihr gelang in dieser Saison der Klassenerhalt. Am Ende erreichte der Neuling Platz 9.

Die zweite Mannschaft spielt derzeit in der Kreisliga A Main-Taunus. Hier wurde die Saison als Tabellenachter abgeschlossen.

Geschichte Bearbeiten

Am 22. September 1907 wird der Vrein gegründet. 1912 tritt der Verein in den Süddeutschen Fußball- und Leichtathletikverband ein. 1913 wird der Sportplatz "An der Helfmannstraße" eingeweiht. Bereits 1914 wird der Verein Bezirksmeister und steigt damit in die A-Klasse auf. Im gleichen Jahr wird aber der Spielbetrieb wegen des 1. Weltkrieges eingetellt. 1918 wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen. 1920 zieht der Verein auf den neuen Sportplatz "Sieben Morgen an der Schwedenschanze" um. 1921 tritt der Verein aus dem Verband aus, tritt aber nur ein Jahr später 1922 wieder ein. 1923 wird der Verein Bezirksmeister der A-Klasse. 1924 steigt der Verein in die Kreisliga auf. Es wird eine erste Jugendmannschaft gebildet. 1926 erfolgt der erneute Sportplatzwechsel. 1931 ist die A-Jugend ungeschlagen Meister im Main-Taunus-Kreis. Am 23. Mai 1933 erfolgt die Gleichschaltung des Vereins. 1938 erfolgt die Gründung der Turn- und Sportgemeinschaft Kelsterbach. 1945 erfolgt die Einstellung des Vereins und zugleich die Gründung der Kultur- & Sportgemeinde Kelsterbach. Am 4. Mai 1947 wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen. In den Jahren 1950-1956 erreicht die Jugendmannschaft mehrere Meistertitel. 1955 wird die 1. Mannschaft Kreismeister in der A-Klasse und steigt damit in die 2. Amateurliga West auf. Am 1. Mai 1956 erfolgt die Einweihung des Sportparks Kelsterbach. 1957, zum 50jährigen Vereinsjubiläum, steigt der Verein leider wieder in die A-Klasse ab. 1966 wird der Verein erneut A-Klasse-Meister und steigt damit in die Bezirksliga auf. 1967 wird der Verein Meister in der Bezirksliga und steigt somit nach nur einem Jahr in die Gruppenliga Süd auf. 1971 wird die 1. Mannschaft in die Gruppenliga Mitte versetzt, aber nach nur einem Jahr erneut in die Gruppenliga Süd zurückversetzt. 1974 steigt der Verein wieder in die Bezirksklasse Wiesbaden ab. Am 28. Mai 1982 wird das neue Vereinsheim in der Alten Schule am Schlossplatz bezogen. Nach 7 Jahren erfolgt 1989 die Schlüsselübergabe durch die Stadt Kelsterbach für das neue Vereinsheim an der Kegelsportanlage. Am 1. Mai 1990 werden im Sportpark neue Sitztribünen und Einrichtungen eingeweiht. 1993 wird der Verein Meister der Bezirksliga und steigt damit in die Bezirksoberliga Wiesbaden auf. 2 Jahre später, 1995, wird der Verein Meister der Bezirksoberliga und steigt damit in die Landesliga-Mitte auf. 1999 steigt der Verein jedoch erneut ab. 2004 erfolgt zum wiederholten Mal der Aufstieg in die Landesliga Mitte. Nach nur einem Jahr erfolgt der erneute Abstieg. Die 2. Mannschaft steigt im gleichen Jahr 2005 in die A-Klasse im Main-Taunus-Kreis auf. 2006 wird der Verein Vizemeister in der Bezirksoberliga Wiesbaden und steigt somit erneut in die Landesliga Mitte auf.

Erfolge Bearbeiten

  • Zugehörigkeit zur Landesliga/[[Fußball-Landesligen Hessen|hessischen Landesliga Mitte]] 1995-1999, 2004/05 und seit 2006 bis heute

Mitgliederstatistik Bearbeiten

Bekannte Spieler/Trainer Bearbeiten

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki