FANDOM


Österreischische Tolkiengesellschaft
(ÖTG)
Zweck: Verbreitung und Diskurs von Werk und Leben J. R. R. Tolkiens
Vorsitz: Mag. Wolfgang Penetsdorfer
Gründungsdatum: 20. September 2002
Mitgliederzahl: 60
Sitz: Salzburg, Wien
Website: http://www.oetg.org

Die Österreichische Tolkiengesellschaft (ÖTG), die sich mit dem Leben und Werk des englischen Autors John Ronald Reuel (J. R. R.) Tolkien beschäftigt, wurde gemäß dem österreichischen Vereinsgesetz am 20. September 2002 als gemeinnütziger Verein mit eigenen Statuten registriert. Analog zu Tolkiengesellschaften anderer Länder verfolgt die ÖTG das Ziel der Verbreitung und wissenschaftliche Diskussion der Literatur Tolkiens und setzt sich auch mit den verschiedenen Umsetzungen seiner Werke auseinander. Zu diesem Zwecke finden einmal pro Monat regionale Stammtische und zweimal jährlich größere Veranstaltungen, das Mereth Ethuil (Frühlingsfest) und das Lasse Lanta (Herbstfest), statt. Außerdem erscheint drei mal pro Jahr das Vereinsmagazin Halifirien in dem einschlägige wissenschaftliche Essays aber auch humoristische Beiträge veröffentlicht werden. Die ÖTG pflegt rege Kontakte zu ihren benachbarten Tolkiengesellschaften aus Deutschland, Slowenien und Ungarn.

Derzeit umfasst die ÖTG etwa 60 Mitglieder.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki