FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Oktober 2009)
Xantl-Banner

Gründung / Geschichte Bearbeiten

Seit 1952 treffen sich die evangelischen Stammtischfreunde "Xantl". Zum ersten Treffen saßen die Freunde am 14. September 1957 im Gasthaus "Kellerhaus" beisammen. Der Monatsbeitrag betrug 20 Pfennig. Gründungsmitglieder waren Georg Prölß, Richard Kammerer, Karl Beyer, Hermann Sparrer, Fritz Uschold, Fritz Wittmann, Fritz Grill, Fritz Stengel, Fritz Landgraf, Fritz Janner, Fritz Dörwald, Hans Wittmann, Hans Kreiner, Hans Riedel, Hans Grünbauer, Hans Trötsch, Hans Janner, Willi Stengel, Herbert Stahl, Willi Stahl, Hermann Seifried, Siegfried Janner, Walter Janner, Albrecht Müller und Hermann Lang.

Der Name "Xantl" Bearbeiten

Die Idee entstand nach den Proben des evangelischen Posaunenchors: Die Bläser kehrten nach dem Üben im Wirtshaus ein, die passiven Mitglieder kamen hinzu. Der Name ergab sich ganz zufällig: Der Bewohner eines Nachbarortes mit Vornamen "Xantl" saß meist ganz bedächtig im Wirtshaus und genoss sein Feierabendbierchen. Hans Riedel, der zu den evangelischen Burschen ins Gasthaus kam und diese ganz in sich gekehrt antraf, kommentierte das mit: "Ihr sitzt's dou wie der Xantl." Schon war der Vereinsname geboren. Die evangelischen Stammtischfreunde Xantl waren und sind reine "Männersache".

Ausrichtung / Zweck Bearbeiten

  • Pflege von Brauchtum und Tradition (z.B. Sonnwendfeuer, Kirchweih, usw.)
  • Kameradschaft und Freundschaft
  • Geselligkeit am Stammtisch oder Schafkopf usw.
  • singen von Volksliedern

Xantl tut gut daran, seine Tradition in Ehren zu halten, denen dankbar zu sein, die in der Vergangenheit gewirkt haben und damit die Voraussetzungen für die gegenwärtigen Aktivitäten geschaffen haben.

Sitz des Vereins Bearbeiten

Mantel

Mitglieder Bearbeiten

ca. 125 Männer

50. Xantl-Ball 2008Bearbeiten

Der "Xantl"-Ball war schon immer eine besondere Veranstaltung. Seit dem ersten Ball 1959 fanden 49 Bälle ohne Pause statt. Selbst als während des Golf-Kriegs 1991 viele Gaudi-Veranstaltungen abgesagt wurden: Der "Xantl"-Ball ging über die Bühne

Auftritte auf den Bällen Bearbeiten

Legendär sind die Auftritte bei "Xantl"-Bällen: Einmal wurde vor den Gästen eine "Blinddarmoperation" durchgeführt, ein andermal der Bürgermeister rasiert. Es entstanden Stimmungslieder wie "Xantl-Ball Nächte sind lang". Berüchtigt sind auch Willi Stengels Gedichte wie der "Sauritt", "Spätheimkehrer" oder der "Stiftzahn".


Weblinks Bearbeiten

www.xantl.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.